News & Presse

Bleiben Sie immer top informiert.

Pressekontakt

Prok. Günter Fridrich

 

T.: +43(0)662/40 90-2441
F.: +43(0)662/40 90-699
presse@lagermax.com


Lagermax Lagerhaus und

Speditions AG

Radingerstraße 16
5020 Salzburg

21.04.16

Geschäftsentwicklung 2015 Lagermax Unternehmensgruppe

Lagermax Gruppe steigert Umsatz 2015 um fünf Prozent

 

415 Mio. Euro Umsatz erwirtschaftete die Speditions- und Logistik-Gruppe Lagermax 2015 nach einem Umsatz von 395 Mio. Euro 2014. Das ergibt eine Steigerung von fünf Prozent über alle Unternehmensbereiche hinweg. Damit setzt die Gruppe ihre geplante Strategie eines kontinuierlichen, organischen Wachstums erfolgreich fort.

 

Die Investitionen von rund 29 Mio. Euro 2015 wurden im Vergleich zu 2014 nahezu verdoppelt und flossen, neben Standorterweiterungen wie dem neuen Logistikterminal im kroatischen Luka bei Zagreb, vor allem in die Erweiterung des modernen ökologischen Fuhrparks. Um dieses Wachstum zu ermöglichen, wuchs auch der Beschäftigtenstand um ca. sieben Prozent auf 3.200 Mitarbeiter. Die laufende Qualifizierung und Schulung dieser Mitarbeiter gewährleistet eine qualitativ hochwertige Dienstleistung und sichert der Unternehmensgruppe besondere Kompetenz innerhalb der Branche.

 

Damit wird auch für 2016 der eingeschlagene Weg beibehalten und ein moderates Wachstum angestrebt. Auch werden 2016 weitere Investitionsvorhaben in der Höhe von rund 29 Mio. Euro geplant, womit der nachhaltige Erfolg des Unternehmens auch in Zukunft unterstützt werden soll. Der Fokus wird in optimierten IT-gestützten Prozessen und dem Ausbau des internationalen Netzwerkes liegen. Für einen qualitätsorientierten Kunden-Service werden weiterhin maßgeschneiderte Logistiklösungen in allen Geschäftsbereichen entwickelt.

 

Die Lagermax Unternehmensgruppe bietet in den Geschäftsfeldern Autologistik, Transport, Internationale Spedition, Express- und Paketdiensten mit 53 eigenen Standorten in zwölf Ländern - Österreich, Deutschland, Tschechien, der Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien und der Türkei, ein ausgereiftes Distributionsnetz für alle Kundenwünsche.