Blauer Lagermax LKW transportiert Autos

Mautnews Schweiz

So sind Sie immer am neuesten Stand.

Erhöhung der Autobahnmaut in der Schweiz (LSVA)

31.05.12

Mit 01. Juli 2012 wird die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) in der Schweiz angehoben. Fahrzeuge für den Personen- und Sachentransport über 3,5 t HZG müssen mit  01.07. 2012 höhere Abgaben für das Benützen der Schweizer Straßen bezahlen.

 

Die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe ist eine vom Gesamtgewicht, der Emissionsstufe sowie den gefahrenen Kilometern in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein abhängige eidgenössische Abgabe.

 

Den Vergleich bzw. die neuen ab 1. Juli 2012 gültigen LSVA-Abgabesätze pro gefahrenen Kilometer und Tonne finden Sie im rechten Kasten.

 

Wir ersuchen um Verständnis, dass die vom Schweizer Staat erhöhte Distanzsteuer ab dem gesetzlichen Einführungsdatum von Lagermax weiter gegeben wird.

Erhöhung der Leistungsabhängigen LSVA

01.01.08

Mit 01. Jänner 2008 wurde die Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe (LSVA) in der Schweiz angehoben. Fahrzeuge für den Personen- und Sachentransport über 3,5 t müssen seit 01.01. 2008 höhere Abgaben für das Benützen der Schweizer Strassen bezahlen.

 

Die leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe ist eine vom Gesamtgewicht, der Emissionsstufe sowie den gefahrenen Kilometern in der Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein abhängige eidgenössische Abgabe.

 

Sie muss für alle Motorfahrzeuge und deren Anhänger entrichtet werden, die:

 

 

  • ein zulässiges Gesamtgewicht von mehr als 3,5 Tonnen aufweisen,
  • dem Gütertransport dienen und
  • im In- und Ausland immatrikuliert sind und das öffentliche Strassennetz der Schweiz befahren.

 

Die höheren Abgabesätze betragen pro gefahrenen Kilometer und Tonne massgebendes Gewicht für

 

  • Fahrzeuge EURO 0, 1, 2: 3,07 Rappen (Abgabekategorie 1)
  • Fahrzeuge EURO 3 / ab 2009: 2,66 Rappen (Abgabekategorie 2)
  • Fahrzeuge EURO 4, 5, 6: 2,26 Rappen (Abgabekategorie 3)

 

EURO 3-Fahrzeuge werden gemäss einer Übergangsregelung für das Jahr 2008 in der günstigsten Abgabekategorie 3 belassen und erst per 1. Januar 2009 in die mittlere Abgabekategorie 2 eingereiht. Die Abgabekategorien 1 bis 3 richten sich nach dem Schadstoffausstoss der Fahrzeuge.

In der gesamten Schweiz gilt ein Gewichtslimit von 40 Tonnen.

Roadpricing Schweiz

28.12.07

Die direkten Kosten der Schweizer LSVA (Leistungsabhängige Schwerverkehrsabgabe) wurden per 1.1.2005 um bis zu 80 Prozent erhöht.

 

Es ist allerdings zu berücksichtigen, dass durch die generelle Zulassung von 40 Tonnen-Fahrzeugen (Kontingentsregelung für 40t- sowie Leer -/Leichtfahrten) und die Zuweisung der EURO-1- und EURO-2-Fahrzeuge in eine teurere Abgabekategorie, eine Mehrbelastung von über 100% entstehen kann.